Hauptcharaktere

Special Agent Olivia Dunham

 

Schauspielerin Anna Torv
Synchronsprecherin Luise Helm

Olivia Dunham ist eine junge, starke FBI-Agentin, die damit beauftragt wurde, das immer häufigere Auftreten von unerklärlichen Phänomenen zu untersuchen. 

Unterstützt wird sie dabei von Dr. Walter Bishop, einem etwas eigensinnigen und als verrückt verschriehenen Wissenschaftler, dessen Forschungsarbeit eine tragende Rolle bei der Aufklärung der unerklärlichen Phänomene hat. Sie studierte an der UNC Chapel Hill und machte dort ihren Bachelor of Sience in Psychologie und Krimonologie. 

Olivia Dunham war mit ihrem Kollegen John Scott liiert, was aber stets im Geheimen unter den beiden blieb. John starb bei Olivias ersten Fall, mit ein Grund warum sie sich auf diese Richtung der Kriminologie spezialisiert hat.

Dr. Walter Bishop

Schauspieler John Noble

Synchronsprecher

 

Hans-Werner Bussinger (Staffel 1, R.I.P.)

Bert Franzke (ab Staffel 2)

Dr. Walter Bishop ist der Vater von Peter Bishop und war vor seiner Einlieferung in die St. Claire's Psychatrie ein Wissenschaftler an der Universität zu Cambridge. Er studierte an der Harvard University und forschte danach in Oxford. Er hatte einen Lehrstuhl für Biochemie an der Harvard Universitry und arbeitete dort als Senior Research Consultant für das geheime Forschungsprogramm Kelvin Genetics. Seine Forschungsgebiete waren u.a. Gedankenkontrolle, Teleportation, Unsichtbarkeit, Astral Projektion, genetische Mutation und Wiederbelebung. 1991 wurde Walter in das St. Claire's Krankenhaus eingeliefert, nachdem seine Assistentin in seinem Labor getötet wurde. Er wurde des Totschlags angeklagt, konnte jedoch nicht vor Gericht belangt werden, da er für unzurechnungsfähig erklärt wurde. Er verbrachte insgesamt 17 Jahre in der St. Claire's Irrenanstalt bevor er dann unter der Obhut seines Sohnes Peter Bishop entlassen wurde, um den mysteriösen Vorfällen des Glatterflug Nummer 627 auf den Grund zu gehen.
Walter wirkt manchmal recht verwirrt und ein wenig kindlich. Seine Kommentare oder seine plötzliche Lust auf ein Nahrungsmittel erscheinen in den unpassendsten Momenten, sodass Peter sich immer wieder als sehr geduldig erweisen muss.

Peter Bishop

Schauspieler Joshua Jackson
Synchronsprecher Dennis Schmidt-Foß

Peter Bishop ist ein 'Jack of all trades'. Er wurde von FBI-Agentin Olivia Dunham im Irak aufgespürt und mittels eines Tricks dazu überredet, in die USA zurückzukehren. Dort trifft er nach vielen Jahren erstmals wieder auf seinen Vater Dr. Walter Bishop, von dem er zumindest dessen geistige Brillianz vererbt bekommen hat. Er hat einen IQ von 190.

Obwohl Peter sicherlich eine gleichsam erfolgreiche wissenschaftliche Karriere wie sein Vater anstreben könnte, kehrte er der Wissenschaft total den Rücken zu. Er hatte viele Jobs, hielt es jedoch in keinem länger als zwei Monate aus.

Peter fühlt sich eher unwohl als Vormund für seinen Vater, der sich manchmal eher wie ein Kind verhält. Er ist oft zynisch und bringt seinem Vater wenig Vertrauen entgegen, insbesondere als immermehr die Wahrheit über zahlreichen Experimente an Menschen ans Licht kommen, die von seinem Vater Walter vor dessen Aufenthalt in St. Claire's durchgeführt wurden. 

Junior Agent Astrid Farnsworth

 

Schauspielerin Jasika Nicole
Synchronsprecherin Corinna Dorenkampf

 

Agent Astrid Farnsworths Aufgabe ist es Dr. Walter Bishop bei seinen Arbeit in seinem Labor im Keller der Harvard University zu unterstützen. Obwohl Walter Bishop sich nicht ihren Namen merken kann, steht sie ihm trotzdem zur Seite, auch wenn das bedeutet, dass sie hauptsächlich Dienstbotengänge für ihn unternehmen muss. Sie ist an allem interessiert und fasziniert von Walters Arbeit, auch wenn sie es manchmal ganz schön schwer mit ihm hat.

Astrid hat einen Bachelor Abschluss in Musik und Linguistik vom Haverford College. 

Special Agent Phillip Broyles

Schauspieler Lance Reddick
Synchronsprecher Leon Boden

Homeland Security Agent Phillip Broyles leitet die Ermittlungen der US-Regierung, die "das Schema“ betreffen. Er ist eine sehr ernste und oftmals auch griesgrämige Erscheinung. 

Broyles besitzt akademische Abschlüsse in Theologie und Jura und ist ein Spezialagent beim Heimatschutzministerium der Vereinigten Staaten. Dort arbeitet er in der Arbeitsgruppe, die an der Aufklärung der ungeklärten Phänomene befasst ist, welche unter dem Codenamen "The Pattern" ("Das Schema") zusammengefasst sind. 

Welche Rolle Broyles innerhalb dieses Teams einnimmt, ist nicht klar. Allerdings scheint er zum engeren Führungskreis zu gehören und ist befugt, neue Mitglieder in die Arbeitsgruppe zu integrieren. 

Außerdem ist Broyles Mitglied eines geheimen Kommittees, dem u.a. auch Nina Sharp angehört und dass sich mit dem Muster der unerklärlichen Phänomene befasst. 

Special Agent Charlie Francis

Schauspieler Kirk Acevedo
Synchronsprecher Martin Kautz

Charlie Francis ist ein FBI-Kollege und sehr guter Freund von Olivia Dunham. Er ist verheiratet und wünscht sich mit seiner Frau Sonia ein Kind. Charlie ist ein engagierter Agent, der sich immer zuerst um andere kümmert. Er macht sich oft Sorgen um Olivia und versucht sie so gut es geht zu unterstützen. Allerdings ist er auch skeptisch, was Olivias Theorien angeht, und hinterfragt auch mal die ein oder andere Aufgabe, um die Olivia ihn bittet.  . Er und Olivia stehen sich so nahe, dass er auch das Gesetz für sie bricht und sich Anweisungen widersetzt und sie auch nicht für verrückt hält. Außerdem hat er immer einen Rat oder eine Aufmunterung für sie parat.

  

Nina Sharp

Schauspielerin Blair Brown
Synchronsprecherin Rita Engelmann

Nina Sharp ist der Chief Operating Officer von Massive Dynamic und somit für das operative Geschäft des multinationalen Konzerns zuständig. Als Vizepräsidentin der Abteilung Forschung & Entwicklung ist sie eine der wohl einflussreichsten Personen von Massive Dynamic. 

Akademisch hochdekoriert mit Abschlüssen in Maschinenbau (Northwestern University) und Betriebswirtschaft (Wharton School) landete Nina Sharp bei Massive Dynamic, wo sie auch schnell eine steile Karierre hinlegte. 

Auf Grund eines Krebsleidens musste ihr rechter Unterarm amputiert und durch einen, voll funktionsfähigen, künstlichen Roboter-Arm ersetzt werden. Dieses kybernetische Implantat ist äußerlich nicht von einem "normalen" Arm zu unterschieden und wurde von Firmengründer Dr. William Bell persönlich entwickelt.